Von der Schrammsteinbaude nach Hinterhermsdorf

Wir beginnen die Wanderung an der Schrammsteinbaude. Von dort laufen wir ein Stück die Straße hinab und queren diese in Höhe des Parkplatzes. Hier steigen wir den Lattengrund hinauf und folgen der Markierung mit dem blauen Balken in Richtung Schrammsteine, Schrammsteinaussicht. Nach ca. 30 min erreichen wir den Elbleitenweg, welchen wir kreuzen und weiter dem blauen Balken in Richtung Schrammsteinaussicht folgen. Nach kurzer Zeit erreichen wir den Jägersteig, den wir zum Gratweg aufsteigen und in Richtung Großer Winterberg folgen. Wir bleiben auf dem Gratweg (Blauer Balken) und gehen dann weiter auf den Zurückesteig und Reitsteig in Richtung Großer Winterberg. Wir wandern vorbei an vielen schönen Aussichten und am kleinen Winterberg. Kurz nachdem wir den Wurzelweg passiert haben erreichen wir eine größere Wegkreuzung. Hier gehen wir halb links (nicht in das Heringsloch absteigen) und folgen der Markierung Grüner Punkt in Richtung Zeughaus/Roßsteig. Über den Roßsteig steigen wir dann auch zum Zeughaus hinab. Dabei unbedingt einen Abstecher zur Goldsteinaussicht unternehmen. Der Abzweig ist ausgeschildert und die phantastische Aussicht nur wenige Meter vom Roßsteig entfernt. Weiter auf dem Roßsteig erreichen wir nach einem steilen Abstieg das Zeughaus. Hier folgen wir der Forststraße nach rechts um gleich wieder links haltend, vorbei am alten Forsthaus, dem Weg (Malerweg) mit der Markierung grüner Balken, Teichstein, Gr. Pohlshorn in Richtung Hinterhermsdorf zu folgen. Wir bleiben nun wieder auf diesem Weg (grüner Balken), laufen vorbei am Aufstieg zum Teichstein (lohnend) und weiter Richtung Kirnitzsch. Dort angekommen geht es auf einer kleinen Brücke über den Bach, dann ca. 5 m nach rechts und gleich wieder links, einen Pfad (grüner Balken) hinauf. Diesen Pfad folgen wir steil bergan. Wir erreichen einen breiten Forstweg (Oberer Hirschewaldweg). Nun könnten wir diesem Weg (bequeme Variante) in Richtung Hinterhermsdorf folgen oder weiter über den Pfad mit der Markierung grüner Balken vorbei am Aufstieg zum großen und kleinen Pohlshorn ebenfalls weiter in Richtung Hinterhermsdorf wandern. Dabei müssen wir darauf achten, nicht zur Räumichtmühle abzusteigen sondern auf dem Oberen Hirschewaldweg in Richtung Hinterhermsdorf zu bleiben. Auf diesem Weg erreichen wir dann die Straße nach Hinterhermsdorf. Nun geht es noch ein kurzes Stück auf der Straße in den Ort hinein. Hier bietet sich das Wanderstübl zur Einkehr an. Zurück geht es mit dem Bus Linie 241 nach Bad Schandau. Der letzte Bus fährt 16.45 Uhr. In Bad Schandau angekommen steigen wir am Markt aus und laufen an der Elbe, über Postelwitz zurück zur Schrammsteinbaude.

Gehzeit.: ca. 6 Stunden + 45 min von Bad Schandau zurück zur Schrammsteinbaude

Fahrplan: http://www.ovps.de/downloads/241.pdf

 

 

 

Anfrage

welcome

Nachfolgend finden Sie das Formular für eine unverbindliche Buchungsanfrage. Wir bemühen uns um schnellstmögliche Bearbeitung.

Falkenstein-Hütten

about us

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Falkenstein-Hütten, unser in ca. 1,5 KM entferntes Urlaubsparadies direkt am Malerweg im Nationalpark der sächsischen Schweiz.

Anfahrt

location

Hier finden Sie die Beschreibung über die Anfahrt zur Schrammsteinbaude. Sollten Sie dennoch fragen haben, rufen Sie uns einfach an.

top